Stimmen

 

"Nach jeder Behandlung fühle ich mich wesentlich besser."

 

"Durch das therapeutische Wirken übe ich achtsam zu sein."

 

"Shiatsu hilft mir, in angespannten Lebenslagen und bei körperlichen Störungen."

                                                                

 

Dieses Video gibt eine gute Einführung ins Wesen von Shiatsu.

                                                               

 

Körperliche und psychische Thematiken, die mit Shiatsu behandelt werden:

 

Kopf- und Rückenschmerzen, Ver- spannungen, Nacken- und Schulter- beschwerden,  Verdauungsstörungen, Schlafstörungen, Erschöpfung, Druck- gefühl in der Brust, Gelenkschmerzen, Abwehrschwäche, Menstruations- beschwerden, Blasenentzündungen, etc.

Ängste, Burn-Out, Depression, zuviel Denken, Antriebsschwäche, innere Unruhe, Konzentrationsprobleme, Nervosität, emotionale Belastungen, Sinnkrise, schwierige Lebensphase, Trennungsschmerz, Trauer, etc.

 


   

 

Der Gesundheit ist es lieber, wenn der Körper tanzt, als wenn er schreibt.

Georg Christoph Lichtenberg, (1742 - 1799)

  


 

 

 

Shiatsu  -  ein Gefühl wie Ferien   

 

Egal wie Sie sich vor einer Shiatsusession fühlen, die Behandlung bewirkt unmittelbar ein verbessertes Körpergefühl, einen Zustand von Enspannung, Ruhe und Stabilität.

Shiatsu (jap. Fingerdruck) ist eine individuelle und ganzheitliche Regulationstherapie, die auf eine gesunde Balance zwischen Körper, Geist und Seele hinwirkt. Shiatsu fördert Wahrnehmung und Sensibilität, aktiviert die Selbstheilungskräfte und stärkt das innere Gleichgewicht.

 

Schon bei der ersten Behandlung erleben Sie die wohltuende Wirkung!

 

Shiatsu bringt durch Dehnungen, Gelenkrotationen, sowie sanftem, aber intensivem Druck längs der Energiebahnen (Meridianen) die Lebenskraft (Qi) zum Fliessen. Nach fernöstlicher Auffassung stehen die Meridiane mit den Organen und den Emotionen in Verbindung. Das sensomotorische System des Körpers nutzt die aufeinander folgenden Reize des Tiefenkontakts, um sich zu reorganisieren. Die Aktivierung des Parasympathikus wird als Ruhe und tiefe Entspannung erlebt. Shiatsu sieht Krankheiten und Beschwerden nicht nur als lokale Problematik. Sie werden vielmehr als Ausdruck der gesamten Situation des homöostatischen Systems eines Menschen verstanden. Heilung setzt einen Wechsel im gesamten System des Klienten voraus und Heilung beginnt in den Gedanken, denn die Energie folgt den Gedanken und die Materie der Energie. Medizinische Basis ist die chinesische Meridianlehre und die Fünf-Elemente-Lehre wie in der Akupunktur. Shiatsu ist gleichermassen geeignet für Erwachsene und Kinder.